Pulpo-Salat

mit Fenchel & Staudensellerie

Das Rezept

Der lieben Münchner Verwandtschaft sei Dank für diese schöne Rezeptidee: ein frühsommerlicher Salat aus Scheiben von Oktopusarmen mit Fenchel, Staudensellerie, Basilikum, Petersilie und Zitrone. Super einfach und unter Verwendung von vorgekochten Pulpostückchen auch super schnell zubereitet. Vorgekochter Pulpo lässt sich prima verarbeiten und ist vor allem schön zart, was bei eigener Zubereitung von Frischware ein kleines Problem werden könnte. Außerdem gibt es Arme vom Oktopus frisch nicht solo zu kaufen, sondern nur ganze Tintenfische. Aber auch das Besorgen der vorgekochten Pulpoarme war nicht ohne. Die einschlägigen Fisch- und Delikatessenhändler hatten diese weder vakuumiert noch als Tiefkühlware vorrätig. Meine Internetrecherche hat einige mögliche Bezugsquellen ergeben:

Gourmondo.de vertreibt einzelne Oktopusarme im Vakuumpack
Deutsche See liefert Pulposarme auch an Endverbraucher, allerdings in größerer Abpackung
Viani.de vertreibt vakuumierten Oktopus über verschiedene stationäre Händler

Letztlich war der ortsansässige Großhandel die Rettung: Selgros führt ein 800 Gramm-Päckchen tiefgefrorener Pulpoarme in Scheiben. Perfekt – nur ein wenig viel für eine Mahlzeit. Daher haben wir das Paket aufgeteilt und in mehreren Portionen frisch vakuumiert und gleich weiter eingefroren. Eine Portion von ca. 200 g wurde nach dem Auftauen sofort für dieses köstliche Rezept verarbeitet.

Pulpo-Salat

mit Fenchel und Staudensellerie

Zutaten

für 2 Personen

  • 200 g vorgekochte Oktopusarme
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1/2 kleine Fenchelknolle
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • etwas glatte Petersilie
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • sehr gutes Olivenöl
  • Meersalz, fein
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Wenn du die Bring! Einkaufs-App nutzt, kannst du hier die Zutaten direkt in deine Einkaufsliste übernehmen. Das klappt übrigens am Smartphone oder Tablet genauso wie mit Bring! Web.

Zubereitung:

1. Tiefgefrorene Pulpoarme in einem Sieb im Kühlschrank auftauen lassen und die Stückchen anschließend gut abspülen und trocknen lassen. Frische Arme ebenfalls abspülen, trocknen und dann in mundgerechte Scheiben schneiden. Fenchel und Staudensellerie in kleine Würfel schneiden, Basilikum und glatte Petersilie in breite Streifen. Die Zitrone auspressen.

2. Pulpostückchen in einer großen Pfanne in reichlich Olivenöl (bodenbedeckend) bei sanfter Hitze kurz erwärmen und anschließend samt Öl sofort mit dem Gemüse und den Kräutern sowie dem Saft der halben Zitrone vermengen (eventuell erst mit einer Teilmenge beginnen und dann nach Geschmack weiteren Saft hinzufügen). Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer recht würzig abschmecken. Zum Schluss noch etwas gutes Olivenöl darüber träufeln. Fertig!

Dazu ein frisches Baguette Parisienne und einen gut gekühlten trockenen Weißwein, z. B. einen Riesling vom Weingut Knewitz in Rheinhessen (erhältlich u. a. im Frischeparadies).

Könnte dich auch interessieren:

Bouillabaisse

Provenzialische Fischsuppe mit Meeresfischen, Krustentieren und Safran sowie Rouille

Seite 1 von 5

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest