Noch ein Foodblog?

Noch ein Foodblog? Es gibt doch schon so viele …

Ja und Nein. Die Anfänge von Vogels Küche liegen nun schon etwa 15 Jahre zurück, noch weit vor der Inflation der Foodblogs. Ursprünglich als ein kleines persönliches Archiv von Rezepten gestartet, entwickelte sich über die Jahre daraus ein Blog mit sporadischen Einträgen rund ums gute Essen. Das reine Rezeptearchiv blieb zwar stets thematischer Anker, wurde aber zunehmend und wechselnd durch weitere Interessen – wie Fotografie und Design – ergänzt. Ich betreibe diese kleine Plattform aus Spaß am Webdesign, der Fotografie und der Gestaltung – und natürlich weiterhin mit viel Liebe zum guten Essen und kreativem Kochen – für alle Freunde, Bekannten und Interessierten. Vogels Küche ist ein Hobby, verfolgt keine kommerziellen Interessen und ist daher auch komplett werbefrei. Ich schreibe nur über das was mir Spaß macht und wovon ich selbst überzeugt bin. Aus diesem Grund gibt es auch keine gesponserten Beiträge oder Produkttests im Auftrag der Hersteller. Wenn ich etwas empfehle, dann weil ich es so gut finde, dass eine Empfehlung gerechtfertigt ist.

Sind das alles eigene Rezepte?

Nein, so kreativ bin ich nicht, aber einige Eigenschöpfungen sind schon dabei. Vielfach handelt es sich um Familienrezepte oder Rezeptideen, die ich irgendwo aufgeschnappt habe – sei es in Fernsehsendungen, in Zeitschriften oder im Web. In der Regel landen diese in einer stetig wachsenden Liste, aus der ich dann versuche, ab und zu etwas nachzukochen. Und dabei erlaube ich mir dann die Freiheit von Abwandlungen und eigenen Interpretationen. Adaptionen aus Kochbüchern sind mit Verweis auf das jeweilige Buch als solche gekennzeichnet. Wenn etwas gelingt, schmeckt und zum Wiederholen vorgemerkt ist, hat es gute Chancen, hier im Blog veröffentlicht zu werden. Alle Rezepte sind deshalb ausgiebig erprobt und inkl. der Fotografien selbst dokumentiert.

Dürfen die Rezepte weitergegeben, abgewandelt und anderweitig veröffentlicht werden?

Aber natürlich! Dazu gibt es ja diesen Blog. Das Nachkochen, Variieren und Verändern ist ausdrücklich erlaubt und sogar erwünscht. Um so mehr, wenn ich dazu auch ein Feedback bekomme. Die Inhalte dieser Seite (Rezepte, Fotografien, Abbildungen, Küchentipps, Empfehlungen und alle anderen eigenen Artikel und Darstellungen) unterliegen einer Creative Commons Lizenz vom Typ CC BY-NC 3.0 DE (Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland). Die Weitergabe und Verwendung in eigenen Veröffentlichungen (z. B. Blogs) ist inkl. der Bearbeitung für persönliche, nicht-kommerzielle Zwecke gestattet, wenn eine Quellenangabe und ein Verweis auf die Lizenz erfolgt. Jegliche kommerzielle Verwendung bedarf aber der vorherigen Zustimmung. Bitte informieren Sie sich in den Bestimmungen der Lizenz über die Details.

Creative Commons Lizenzvertrag

Schöne Bilder hier. Wo kommen die her?

Alle Fotografeien und Abbildungen auf diesen Seiten sind Eigenproduktionen, wenn es im Einzelfall nicht ausdrücklich anders angegeben ist. Ich vermeide – schon aus gestalterischen Gründen und natürlich aufgrund des Urheberrechts – die Verwendung von Herstellerfotos oder von Aufnahmen aus anderen Quellen. Für die Fotografien gilt daher das zu den Rezepten gesagte: Die Nutzung für private, nicht kommerzielle Zwecke ist jederzeit möglich. Jegliche Verwendung in kommerziellen Angeboten – egal ob Print- oder elektronischen Medien – darf nur nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmmung erfolgen.

Wie entsteht das Design dieser Webseiten?

Technische Basis des Blog ist schon seit vielen Jahren die weit verbreitete Plattform WordPress. Das Layout wird mit Hilfe des genialen Divi-Themes von Elegant Themes erstellt. Auf den Übersichtsseiten für Rezepte und das Magazin kommt zudem das Divi-Filterable Blog Module von Indikator Design zum Einsatz. Zahlreiche weitere Plugins sorgen für die gewünschte Funktionalität und den Nutzungskomfort der Webseiten.

Wer darf hier veröffentlichen?

Vogels Küche ist ein privates Blog. Ich habe mich bewusst gegen eine weitere öffentliche Rezeptsammlung entscheiden. Davon gibt es weiß Gott schon genug, und deren Betreiber können das weitaus besser als ich. Daher erscheinen hier b. a. W. nur meine eigenen Einträge. Aber natürlich freue ich mich über Vorschläge, Fragen, Kritik und Anregungen. Dafür steht in allen Beiträgen eine Kommentarfunktion zur Verfügung, und alle weitere Anliegen können über das Kontaktformular adressiert werden.

Kann ich die Beiträge teilen, drucken oder als PDF speichern?

Ja, ja und nochmals ja. In allen Beiträgen erscheint am linken Bildschirmrand eine kleine Menüleiste mit Buttons zum Teilen in den gängigen sozialen Netzwerken. Einfach mal klicken, der Rest sollte selbsterklärend sein. Für das Drucken und das Speichern als PDF nutzt Vogels Küche den Webservice von Print Friendly – dies ist die unterste der Schaltflächen. Der kostenfreie Service zeigt ggf. Werbeeinblendungen zur Finanzierung. Diese Anzeigen stehen in keinerlei Verbindung zu Vogels Küche.

Übrigens: Auf mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) wird die Buttonleiste am Bildschirmrand nicht angezeigt, um keine Inhalte auf den kleineren Displays zu überlagern. Deshalb stehen alle Sharing-Funktionen wie auch der Button für Print Friendly noch einmal am Ende eines jeden Beitrags zur Verfügung (kurz vor den Kommentaren). Apropos Kommentare …

Vielen Dank…

… an alle über die vielen Jahre treuen Leser und vor allem diejenigen, die durch das Hinterlassen eines Kommentars ihr Interesse an diesen Seiten zum Ausdruck gebracht haben.

Tobias Vogel
Leipzig, im Januar 2018

Pin It on Pinterest