Zu Gast in Marokko

Verführerische Rezepte einer kulinarischen Reise

Endlich wieder ein Kochbuch

Zugegeben – die Kochbuch-Rubrik habe ich über längere Zeit sträflich vernachlässigt. Der letzte Beitrag datiert immerhin aus dem Jahr 2016. Na ja, genau genommen sind nicht nur die Kochbuchvorstellungen zu kurz gekommen, sondern auch alles andere. Aber immerhin sind die Vorsätze für dieses Jahr gefasst und nachdem die Seiten endlich auf das neue Design umgestellt sind, kann ich nach und nach anfangen, die schönsten Kochbuchanschaffungen aus den letzten Monaten hier vorzustellen, da hat sich einiges Empfehlenswertes angesammelt.

Los geht’s mit etwas Exotik.

Zu Gast in Marokko

Nach einem Marokko-Aufenthalt mit wunderbaren kulinarischen Erlebnissen (da fällt mir ein, dass auch noch ein paar Restaurant-Tipps fällig wären) war ein passendes Kochbuch einfach unumgänglich. Rob & Sophia Palmers Werk „Zu Gast in Marokko“ macht schon mit dem Untertitel deutlich, dass es mehr ist, als eine einfache Rezeptesammlung. Die „Verführerischen Rezepte einer kulinarischen Reise“ sind eingebettet in Geschichten über Land und Leute, Hintergrundinformationen zur marokkanischen Küche und wunderschöne großformatige Fotos. Ein schöner Reisebildband mit Rezepten, der schon durchs ein Format beeindruckt.

Die Rezepte

Die Rezepte sind entlang der Reiseroute gruppiert. Je Kapitel finden sich so Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts, aus denen sich typische Menüs kombinieren lassen. Keine schlechte Idee, nur leidet dadurch die Übersichtlichkeit etwas, wenn man z. B. gezielt ein Rezept für eine Fleisch-Tajine sucht. Aber immerhin gibt es am Ende des Buches ein Register der Rezepte und Zutaten – sowie auch ein hilfreiches Glossar mit Erläuterungen zu den hier unbekannten Zutaten.

75 Rezepte auf 285 Seiten sind nicht vielleicht nicht viel. Für mich ist dieses Buch gleichwohl eines der schönsten zur marokkanischen Küche und auf jeden fall eine Empfehlung wert.

Apropos Tajine

Das typisch marokkanische Kochgeschirr ist für viele der Rezepte eigentlich unentbehrlich. In Marokko (und natürlich auch hierzulande im Internet) sind diese massenweise in der typischen Ausführung aus Lehm erhältlich, sowohl glasiert als auch ganz naturbelassen. Ich empfehle für den regelmäßigen Gebrauch und den Einsatz auf Glaskeramik-Kochfeldern eher eine (etwas teurere) Ausführung aus Gusseisen (z. B. von Staub) oder Keramik (z. B. von Emile Henry); letztere braucht für die Verwendung auf Induktionsherden allerdings eine Adapterplatte.

Zu Gast in Marokko – Verführerische Rezepte einer kulinarischen Reise

ist 2016 im Callwey-Verlag erschienen.

Gebundene Ausgabe: 285 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3766721437
ISBN-13: 978-3766721433

Die 2. Auflage aus dem Jahr 2016 ist leider vergriffen und momentan bei den gängigen Buchhändlern nicht erhältlich. Aber das sollte sicherlich nur eine vorübergehende Einschränkung sein.

Könnte dich auch interessieren:

Hamburger Gourmet

Rezeptsammlung für köstliche Hamburger vom Team des Blend Hamburger Restaurants in Paris

Seite 1 von 8

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest