Rotbarsch

auf Mangold-Risotto

Das  Rezept

Eine spontane Idee angesichts des tollen Fischangebots im Frischeparadies Leipzig führte zu dieser wirklich leckeren Kombination. Die Rotbarsch-Filets mussten einfach mit. Mit gebratenem Lachs und anderen Fischen auf Risotto habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht und auch diesmal war das Ergebnis überzeugend. Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen, schien mir Mangold genau richtig. Leider gab es gerade keine Rote-Bete-Kresse, die hätte den farblichen i-Punkt gebracht. So musste leider eine leicht scharfe asiatische in Grün ausreichen.

Dieses schnelle Gericht war zudem eine schöne Gelegenheit, mit den neuen Gestaltungsmöglichkeiten für Beiträge in Vogels Küche zu experimentieren. Und somit ist dies offiziell der erste Beitrag im neuen Layout. Noch ausbaufähig aber für den Anfang nicht schlecht.

Rotbarschfilets auf Mangold-Risotto

Gebratener Rotbarsch auf cremigem Risotto mit Mangold

Zutaten

für 2 Personen

  • 2 Rotbarschfilets (á 150 g, mit Haut)

für das Risotto

  • 160 g Risotto-Reis
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 ml Gemüsefond
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 50 ml Sahne
  • Mangold, einige Blätter
  • Parmesan, frisch gerieben
  • Kresse oder Sprossen (zum Dekorieren)

Wenn du die Bring! Einkaufs-App nutzt, kannst du hier die Zutaten direkt in deine Einkaufsliste übernehmen. Das klappt übrigens am Smartphone oder Tablet genauso wie mit Bring! Web.

Zubereitung

Fischfilets auf Gräten kontrollieren, trockentupfen und ggf. portionieren. Mangold waschen, gut trocknen und Stiele sowie die dicken mittleren Blattrippen herausschneiden; Blätter in nicht zu feine Streifen schneiden. Schalotte fein hacken. Knoblauch schälen und halbieren.

Risotto zubereiten

Risotto nach Grundrezept zubereiten (ohne Knoblauch, nur die fein gehackte Schalotte verwenden). 5 Minuten vor Ende der Garzeit Sahne erhitzen und zusammen mit dem Mangold unterheben; erst im Anschluss Parmesan einrühren (auf das Stückchen Butter, das ich sonst zum Ende zugebe, kann aufgrund der Sahne verzichtet werden).

Fisch braten

Mit dem Braten der Fischfilets kann man etwa 10 Minuten bevor der Risotto gar ist beginnen. In einer ausreichend großen, beschichteten Pfanne 1 EL Butter (großzügig) zerlassen und die halbierten Knoblauchzehen hineinlegen. Sobald die Butter zerlaufen ist auf mittlere Hitze reduzieren und die Fischfilets mit der Hautseite nach unten in die noch nicht zu heiße Pfanne legen. So kann verhindern, dass sich die Filets sofort zusammenziehen und den Kontakt zum Pfannenboden verlieren (in der ersten Minute könnte man zusätzlich mit einem flachen Teller oder Deckel beschweren). Langsam bei mittlerer Hitze braten bis die Filets zu ca. 2/3 gegart sind, zwischendurch immer wieder mit der flüssigen Knoblauchbutter überziehen. Dann vorsichtig wenden und sofort Pfanne von der Hitze nehmen. Erst jetzt die Filets sparsam salzen.

Servieren

Am besten in tiefen Tellern. Mangold-Risotto in die Mitte geben, Filets mit der knusprigen Hautseite nach oben darauf setzen und alles mit Kresse oder Sprossen und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren. Guten Appetit!

Andere leckere Rezepte mit Fisch …

Bouillabaisse

Provenzialische Fischsuppe mit Meeresfischen, Krustentieren und Safran sowie Rouille

Seite 1 von 3

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest