Hier klicken für das Menü ...+

Grünes Rindfleisch-Curry

Gepostet am 8. März 2014 von in Asien, Arabien, Afrika, Aus aller Welt, Geflügel & Fleisch, Rezepte | 2 Kommentare

Print Friendly

Grünes Rindfleischcurry

Das hat man davon, wenn man nach alten Rezepten kocht, ohne sie vorher richtig durchzulesen. Mitten beim Kochen merkt man, dass ein Teil der vorbereiteten Zutaten im weiteren Rezept gar keine Verwendung findet, obwohl er unzweifelhaft hinein gehört. Und noch viel schlimmer: Kurz vorm Ende stellt man fest, dass eine entscheidende Zutat fehlt, weil sie in der Zutatenliste nicht aufgeführt ist. In diesem Fall war das die Kokosmilch, die – sonst immer im Vorratsschrank – natürlich weder gekauft, noch vorrätig war. Glücklicherweise fand sich noch eine Packung vakuumierte Kokoscreme, die mit Wasser aufgemixt eine prima Kokosmilch ergibt. Gericht gerettet und zudem gut gelungen. Und damit es nicht wieder in Vergessenheit gerät, wird es gleich mal notiert. Grün heißt das Curry übrigens wegen der grünen Currypaste, die hier Verwendung findet. Das Besondere ist die selbst hergestellte Gewürzmischung. Keine Angst wegen der Menge an Gewürzpulver nach dem Mörsern – es passt genau!

Die vollständige Zutatenliste für 4 Personen:

  • 300 g Rinderfilet
  • 1 Möhre
  • 100 g Zuckerschoten (Kaiserschoten)
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Thaibasilikum
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Büchse Kokosmilch … ersatzweise Kokoscreme und Wasser 🙂
  • 1/2 TL Grüne Currypaste (aus dem Asialaden)
  • 2 TL Tomatenmark
  • Butterschmalz

Für die Gewürzmischung:

  • 2 Pimentkörner
  • 1 Nelke
  • 1/2 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Kurkuma (Gelbwurz)
  • 1/2 Tl schwarze Pfeferkörner
  • 2 Kardamomkapseln
  • 1/2 TL Koriandersaat
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL getrocknete Chili

Dazu gibt’s Jasminreis (thailändischen Duftreis), ca. 200 g für 4 Personen.

Zubereitung:

1Gewürze mischen und in einer beschichteten Pfanne trocken kurz rösten, bis sie gerade zu duften beginnen. Im Mörser gleichmäßig fein zerstoßen. Rinderfilet in mundgerechte Steifen schneiden. Paprika putzen, Möhre schälen und beides in feine Streifen schneiden. Schoten waschen und schräg halbieren. Schalotten schälen und längs in Streifen schneiden, Knoblauch und Ingwer fein hacken.

Grünes_Curry

2Rindfleischstreifen in einem großen Wok in Butterschmalz portionsweise scharf anbraten und wieder herausnehmen. 1 EL Butterschmalz in die Pfanne geben, Gewürzmischung, Currypaste und Tomatenmark kurz anbraten. Dann die Möhren, Paprika und Schalotte sowie Knoblauch zugeben. 2 Minuten durchschwenken. Zuckerschoten und Rindfleisch in die Pfanne geben, Kokosmilch angießen. Aufkochen und kurz köcheln bis alle Gemüse bissfest gar sind. Grob gehacktes Thaibasilikum unterheben und sofort mit Duftreis servieren.

Grünes_Curry

Noch mal in groß, weil’s so schön ist:

 

Grünes_Curry

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

2 Kommentare

  1. Das Gewürzregal musste vorher zwar noch etwas aufgestockt werden, hat sich aber mehr als gelohnt! Man konnte tatsächlich fast alles herausschmecken, so war jeder Bissen ein Geschmackserlebnis 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.