Hier klicken für das Menü ...+

Quitten-Zitronen-Gelee

Gepostet am 4. November 2013 von in Aus aller Welt, Chutneys & Marmeladen, Deutschland & Nachbarländer, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly

Quitten

Was macht man mit einem Korb voll schöner Quitten vom netten Gartennachbarn? Naheliegend ist zunächst sicherlich mal ein schönes Gelee. Und dafür gibt’s ein einfaches Rezept gleich hier. Und mit dem Quittengelee könnte man dann ja mal eine Quittentarte backen … aber dazu später mehr. Ich habe die Zutatenmenge für dieses Rezept etwas reduziert. Quittengelee benötigt man kaum in größeren Mengen. Dies hier ergibt 3 bis 5 kleine Twist-Off-Gläser.

Aus …

  • 750g Quitten
  • 3 Bio-Zitronen
  • 500g Gelierzucker 1:1
  • 750 ml Wasser
  • auf Wunsch: 1 EL Orangenlikör

… wird wie folgt ganz einfach ein leckeres Gelee:

1Quitten mit einem Tuch gut abreiben, damit der bittere Pelz komplett verschwindet. Dann gut waschen. Quitten von Stiel und Blütensatz befreien, mit einem großen Messer in grobe Würfel schneiden – und zwar samt Schale und Kerngehäuse. Zitronen ebenfalls gut waschen und vierteln.

2Früchte mit gut 750 ml Wasser zugedeckt mind. 45 Minuten weichkochen. Dann ein großes Sieb mit einem feuchten Küchentuch auslegen. Sieb über einen großen Topf stellen und Früchte hineingeben. Saft vollständig abtropfen lassen, dies dauert mindestens 1 Stunde. Gelegentlich durch Drücken mit den Händen etwas nachhelfen.

3Abgekühlten Saft abmessen – es sollten etwa 700 ml Saft entstanden sein. Mit dem Zucker in einem Konfitürenkessel vermischen und unter Rühren aufkochen. Mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen, Gelierprobe machen (jetzt auf Wunsch den Likör einrühren) und dann sofort in heiß ausgespülte/ausgekochte Twist-Off-Marmeladenglsäer füllen. Diese wenige Minuten auf dem Deckel ruhen und dann richtig herum gut auskühlen lassen. Fertig.

Quitten

Quitten

Quittengelee

Quittengelee

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.