Hier klicken für das Menü ...+

Spargel schälen – Wie geht’s am besten?

Gepostet am 3. April 2013 von in Küchentipps, Lieblingsläden & Produkte | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Victorinox Sparschäler

Die Spargelzeit hat auch im Jahr 2013 endlich begonnen. Ich weiß zwar nicht wie, aber irgendwie haben es die Spargelbauern geschafft, trotz anhaltenden Winterwetters die ersten Stangen aus heimischem Anbau zu liefern. Gestern gab’s bei uns den ersten deutschen Spargel, und er war gar nicht schlecht und auch gar nicht sooo teuer. In den nächsten Wochen werden wir vermutlich wie jedes Jahr mehrere Zentner davon vertilgen. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist: Irgendwer muss die ganzen Stangen schälen. Und das ist eine Aufgabe, die ich nicht wirklich zu meinen Lieblingsküchentätigkeiten zähle. Aber wer genießen will muss leiden … !? Nicht unbedingt. Mit dem richtigen Werkzeug ist auch das Spargelschälen kein Problem. Fragt sich nur, welches das wohl wäre. Für mich ist das seit dem vergangenen Jahr ganz klar:

Der Victorinox Sparschäler. Swiss Made.

 

victorinox3

Edelstahl, minimalistisches Design, minimales Gewicht von 15 g und geringe Maße (55 x 35 x 20 mm). Dafür aber ein geniales Prinzip: Die raffinierte Mechanik lenkt die Schale im Bogen nach hinten durch den Schäler hindurch, wo sie schließlich hinunterfällt. So bleibt der Schälbereich frei und die Schalen verheddern sich nicht in den Klingen. Einfach aber genial. Die ungewöhnliche Handhabung ist schnell erlernt. Der Schäler wird an den ergonomischen Auflageflächen links und rechts zwischen Daumen und Mittelfinger gefasst und mit diesen beiden Fingern geführt. Der Zeigefinger liegt oben auf der großen Auflagefläche, stabilisiert den Schäler und bestimmt den Anpressdruck. Die Schalen fallen dann nach hinten durch die hohle Hand auf die Arbeitsfläche, der Schälbereich beliebt immer frei. So geht das Spargelschälen ratz-fatz. Mit der linken Hand die Spargelstange am Kopf fassen, frei halten und mit dem Schäler in der Rechten in 6 bis 8 langen Zügen je nach Umfang die Schale abziehen, wobei die Stange immer ein Stück gedreht wird. Fertig. Linkshänder machen’s natürlich genau andersrum, der Schäler ist symmetrisch aufgebaut und damit auch für Linkshänder geeignet.

Victorinox Sparschäler

Victorinox Sparschäler

Und nicht nur das: Natürlich kann man mit ihm die Schale von allen möglichen Obst- und Gemüsesorten entfernen – aber mit Spargel macht es einfach am meisten Spaß. Außerdem ist das Teil für die Spülmaschine geeignet und damit schnell wieder sauber. Für ungefähr 12 Euro eine ganz klare Kaufempfehlung. Dafür lasse ich sogar den guten alten WMF-Schäler links liegen, dessen Klinge übrigens nicht aus Edelstahl ist und daher so langsam vor sich hin rostet (und sich ständig verhakt). Beides wird mit diesem Schäler bestimmt nicht passieren.

Erhältlich im guten Küchenfachhandel oder bei Amazon: Victorinox Sparschäler 7.6074 (41485) (Partner-Link).

Fazit: Endlich mal wieder ein durchdachtes und ausnehmend gut gestaltetes Küchenwerkzeug für kleines Geld.

Ach so … den ersten Spargel gab’s ganz einfach al dente gegart mit Tomaten-Basilikum-Vinaigrette, Parmesan und in Olivenöl ausgebackenen Ciabatta-Scheiben. Lecker,

 

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.