Hier klicken für das Menü ...+

Haselnuss-Berliner

Gepostet am 2. März 2014 von in Aus aller Welt, Backen, Deutschland & Nachbarländer, Gebäck & Kuchen, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Berliner

Helau! Alaaf! Oder was auch immer. Fastnacht ist Zeit für Pfannkuchen. Oder Berliner. Oder Kreppel. Oder was auch immer. Auf jeden Fall haben wir hier besonders leckere Variante für das runde Fettgebäck. Und wer mag, kann eine überraschende Füllung verwenden! Schmecken auf jeden Fall tausend mal besser als vom Bäcker.

Zutaten für ca. 15 mittelgroße Berliner:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • ca. 175 g Zucker
  • 475 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 ml Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 4 Eigelb
  • Salz

für die Füllung:

  • Konfitüre (Erdbeer o. ä.) und/oder
  • Toffifee

außerdem:

  • ca. 2 Liter Pflanzenöl (Sonnenblume, zum Ausbacken)

Zubereitung:

1Alle Zutaten für den Teig bereit stellen und auf Zimmertemperatur erwärmen lassen. Die Hefe zerkrümeln und mit 1 EL Zucker bestreut 2 Minuten stehen lassen. Glatt rühren und zusammen mit Mehl, Nüssen, 40 g Zucker, 250 ml lauwarmer Milch, Butter, Eigelb und 1 Prise Salz mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort etwa 40 Minuten gehen lassen. Inzwischen die Marmelade für die Füllung mit dem Pürierstab glatt pürieren, sodass keine Fruchtstückchen mehr darin sind. So lässt sie sich dann einfacher durch die schmale Lochtülle in die Pfannkuchen spritzen.

2Teig mit bemehlten Händen nochmals gut durchkneten. Auf einer bemehlten Fläche zu einer Rolle formen und in ca. 15 gleich große Portionen teilen. Diese zu Kugeln formen. Für die Toffifee-Füllung auf die Teigkugeln jeweils ein Toffifee legen, den Teig darüber zusammenfassen und erneut zu Kugeln formen. Beim Formen der Kugeln ist es sehr wichtig, den Teig mehrfach mit dem Daumen einzudrücken und wieder zusammenzufalten. So kommt genügend Luft in den Teig. Mit Konfitüre zu füllende Berliner werden erst nach dem Ausbacken befüllt. Die Berliner auf einem bemehlten Brett oder Küchenhandtuch noch mindestens weitere 15 Minuten gehen lassen.

Berliner Berliner

3Das Öl in einem Topf erhitzen (ca. 160 Grad, mit dem Zuckerthermometer prüfen). Jeweils nur so viele Berliner hinein geben, dass sie frei schwimmen können. 3 bis 4 Minuten zugedeckt backen, dann wenden und offen weitere 3 bis 4 Minuten backen. Bräunung kontrollieren! Eventuell die Temperatur des Öl regulieren, die Berliner dürfen nicht zu schnell braun werden! Die fertigen Berliner auf Küchenpapier abtropfen lassen. Berliner ohne Toffifee mittels Spritzbeutel (kleine Lochtülle) mit der Konfitüre füllen. Alle Berliner in Zucker wälzen.

Berliner Berliner
Berliner füllenBerlinerBerliner

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.