Süßkartoffelsuppe mit Chorizo

Süßkartoffelsuppe mit Chorizo

Süßkartoffelsuppe

Sorry, liebe Vegetarier – in diese Suppe MUSS Hühnerbrühe und vor allem Chorizo. Nur so – und mit einer ordentlichen Portion Chili – entfaltet sich das Feuerwerk an Aromen und die Suppe wärmt so richtig. Orientalische Gewürze wie Kreuzkümmel und Koriander bringen die besondere Note. Entdeckt habe ich dieses Rezept eher zufällig beim Stöbern durch die immer länger werdende Liste der Internet- und Zeitungsfunde zum Nachkochen. Und weil noch eine Süßkartoffel sehnsüchtig auf Verarbeitung wartete, war’s nun mal an der Zeit.

Zutaten für ca. 3 Portionen:

  • ca. 200 g Süßkartoffel
  • ca. 200 g kleine Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g Kichererbsen aus der Dose
  • 100 bis 150 g Chorizo (fein) am Stück
  • 1/2 Dose stückige Tomaten
  • mind. 1/2 l Hühnerfond
  • Saft von einer halben Limette
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 EL Tomatenmark
  • Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 1/4 TL Koriandersaat (ganz)
  • 1/4 TL Kurkuma (gemahlen)
  • etwas frische glatte Petersilie (Menge nach Belieben)

Die Gemüseanteile können nach Belieben angepasst werden.

Zubereitung:

1 Vorbereitend zunächst Zwiebel fein hacken, Möhren in Scheiben und geschälte Süßkartoffel in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Chorizo je nach Größe in kleine Scheiben oder 1 cm große Würfel schneiden. Den Staudensellerie von den langen Fäden befreien und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Kichererbsen in ein Sieb abgießen und gründlich unter fließendem Wasser abspülen, bis es nicht mehr schäumt. Zum Schluss noch die Chilischote in feine Ringe schneiden. Die Kerne kann man entfernen – oder mit verwenden, wenn man die Schärfe verträgt. Kreuzkümmel und Koriander zusammen mit Kurkuma im Mörser fein zerreiben. Petersilie grob hacken.

2 In einem großzügig dimensionierten Topf etwas Olivenöl erhitzen. Darin die Zwiebelwürfel mit der Chorizo gemeinsam einige Minuten anschwitzen bis die Chorizo zu braten beginnt und Fett austritt. Dann das restliche Gemüse (außer den Tomaten) zugeben. Etwa 10 Minuten unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer bis niedriger Hitze sanft anrösten. Gewürze, Chili und Tomatenmark zugeben und 1 Minute mitrösten. Dann die Dosentomaten und den Hühnerfond zugeben. Aufkochen und abgedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln.

Süßkartoffelsuppe Süßkartoffelsuppe

3 100 g der Kichererbsen mit ca. 3 Schöpfkellen der Suppe und etwas Petersilie mit dem Stabmixer zu einem cremigen Püree verarbeiten. Zusammen mit den restlichen Kichererbsen und dem Limettensaft zurück in den Topf geben und alles noch einmal erwärmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Süßkartoffelsuppe

Hafertannen

Hafertannen

Hafertannen

Weihnachtlich ist mir ja eigentlich noch nicht zumute. Aber was soll’s – die ersten Vorweihnachtsplätzchen eröffnen heute die Backsaison 2014. Schließlich wird am Ende der kommenden Woche schon der Weihnachtsmarkt eröffnet. Verrückt. Hab mal in den alten Lieblingsrezepten gekramt und diese wunderbaren Hafertannen wiederentdeckt. Ahornsirup, Haferflocken und brauner Zucker sorgen für ein sehr spezielles Aroma. Weniger süß, kernig und ziemlich lecker. Im Originalrezept wird Schweineschmalz verwendet, das mochte ich nicht. Hab’s erfolgreich durch Butterschmalz ersetzt. Klappt und schmeckt mindestens ebenso gut.

Zutaten für ca. 50 bis 60 Stück:

  • 125 plus 25 g Schmelzflocken (z. B. von Kölln)
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Puderzucker
  • 40 g Butterschmalz
  • 40 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 175 ml Ahornsirup
  • 5 plus 1 EL Schlagsahne
  • 1 Eigelb
  • ca. 50 g brauner Zucker

So wird gebacken:

Schmelzflocken

1 125 g Schmelzflocken fein mahlen, mit Mehl, Backpulver, Puderzucker und Salz mischen. Butter und Schmalz in Flöckchen aufsetzen. Ahornsirup und 5 EL Sahne zugeben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Mit Folie abgedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

2 Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. ½ cm stark ausrollen und mit Tannenförmchen ausstechen. Eigelb und 1 EL Sahne verrühren, damit die Tannen bestreichen. Mit braunem Zucker und den restlichen Schmelzflocken bestreuen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad ca. 15 Minuten backen (2. Schiene von unten). Die Tannen sollen goldgelb, aber nicht braun werden. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Hafertannen Hafertannen Hafertannen

Mac & Cheese

Mac & Cheese

Mac and Cheese

Dieser New Yorker Klassiker ist definitiv nichts für die leichte Sommerküche. Aber an kühlen Herbst- und Wintertagen kommt eine große Portion Makkaroni in köstlicher Käsesauce gerade recht. Ein Mischung aus Kondensmilch, Milch und geriebenem Cheddar gibt dieser die herrlich cremige Konsistenz. Das absolute Highlight sind aber die knusprig braunen Butterbrösel oben drauf. Yummy! Die Zubereitung ist dabei wirklich einfach und schnell erledigt. Ein tolles Kindergericht übrigens – der Cheddar ist mild und dezent, und die knusprigen Brösel verleiten zum Naschen. Da muss man aufpassen, dass sich nicht alle nur auf die Kruste stürzen …

Zutaten für ca. 4 bis 5 Personen:

  • 300 g Makkaroni
  • 40 g Butter
  • 300 ml Kondensmilch
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1,5 TL Salz
  • 300 ml Milch
  • gut 200 g Cheddar (orange, am Stück)
  • 100 g Semmelbrösel
  • 50 g Butter

Zubereitung:

Mac and Cheese

1 Lange Makkaroni in ca. 5 cm Stücke brechen (oder einfache kurze Makkaroni-Abschnitte kaufen). Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung knapp bissfest garen, abgießen und gut abtropfen lassen. Cheddar reiben, 50 g Butter schmelzen. Eine Auflaufform (für diese Menge ca. 25 x 20 cm) buttern. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mac and Cheese

2 Für die Käsesauce 40 g Butter zerlassen, Mehl klumpenfrei einrühren, Kondensmilch angießen und ständig weiterführen bis eine glatte Sauce entsteht, die langsam eindickt. Bis hier haben wir also eine Béchamelsauce mit Kondensmilch. Nun den Senf einrühren, salzen und unter Rühren weiter kochen bis die Sauce dick ist. Milch angießen und geriebenen Cheddar zugeben. So lange rühren und köcheln bis der Käse komplett geschmolzen und die Sauce eine dickliche, cremige Konsistenz hat. Ggf. mit Salz abschmecken. Sauce mit den Nudeln vermengen und in die Auflaufform füllen. Semmelbrösel gleichmäßig dick darüber streuen, mit der zerlassenen Butter beträufeln. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Mac and Cheese

Pin It on Pinterest