Hier klicken für das Menü ...+

Zitronen-Hähnchen

Gepostet am 18. März 2008 von in Aus aller Welt, Geflügel & Fleisch, Lieblingsrezepte, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly

Zitronenhuhn

Geht ganz einfach, macht viel her: Hähnchen geschmort mit Zitronen, Zwiebeln und Knoblauch. Honig, Zitrone und ein Hauch Schärfe von Sambal Oelek ergeben eine köstliche Kombination. Am leckersten sind aber die im Sud weich geschmorten Zwiebeln und Knoblauchzehen …

Du brauchst für 4 Personen:

  • 12 fleischige Hähnchen-Unterschenkel
  • 2 Bio-Zitronen
  • 4 kleine Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen (oder mehr nach Geschmack)
  • frischer Thymian
  • 1/2 TL Sambal Oelek
  • 2 bis 3 EL flüssiger Honig
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • optional: 1 Bund frische, glatte Petersilie
  • dazu gibt’s Salat und Ciabatta, Baguette, …

Schnell gemacht wird es wie folgt:

1Hähnchenschenkel waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Thymian einreiben. Die Zitronen gründlich heiß waschen und vierteln. Schalotten schälen und längs halbieren, Knoblauch schälen und leicht andrücken. Eine ausreichend große Auflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln, die Hähnchenteile nebeneinander hineinlegen und die weiteren Zutaten (Zitronen, Zwiebeln, Knoblauch sowie einige Thymianzweige) darum verteilen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Die Garzeit kann je nach Ofen und Größe der Hähnchenteile variieren, man sieht aber, wenn sich das Fleisch von den Knochen löst. Eventuell zwischendurch probieren.

Zitronenhuhn

Zitronenhuhn

2In der Zwischenzeit Sambal Oelek mit Honig sowie Olivenöl verrühren. Etwa 15 Minuten vor Ende der Bratzeit die Hähnchenteile ein- oder mehrmals mit der Mischung bestreichen. Fertig braten bis alle Teile knusprig braun sind (in den letzten Minuten eventuell Temperatur auf 200 Grad erhöhen oder kurz den Grill zuschalten). Vor dem Servieren nach Wunsch mit frisch gehackter Petersilie bestreuen. Serviert werden die Hähnchenschenkel zusammen mit den Zitronen, Zwiebeln und dem Knoblauch. Da sich im Bratgefäß einige Flüssigkeit sammeln kann, empfehle ich, die Teile auf einer sauberen Platte anzurichten.

Achtung: Das Beste ist der ausgetretene Braten- und Zitronensaft, der sich auf der Servierplatte sammelt. Dieser wird mit Brotstücken aufgenommen. Lecker!

Zitronenhuhn

Variante:

Zusätzlich können schwarze Oliven beigefügt werden.



Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.