Hier klicken für das Menü ...+

Steinpilz-Risotto

Gepostet am 14. Januar 2010 von in Aus aller Welt, Mediterranes, Pasta & Reis, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly

Vialone Nano

Wenn man getrocknete Pilze im Haus hat (es müssen nicht unbedingt Steinpilze sein, auch gemischte Waldpilze oder Pfifferlinge sind bestens geeignet), ist dies eine sehr einfache und köstliche Risotto-Variante. Von TK-Ware würde ich aber die Finger lassen, das Risotto wird dann leicht zu wässrig. Die Menge der Pilze kann man nach Geschmack anpassen – je mehr, desto intensiver der Pilzgeschmack des Risotto.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Tassen Risotto-Reis (ca. 200 g)
  • ca. 600 -700 ml Gemüsefond
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 2 kleine Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • ca. 50 Gramm Parmesan am Stück
  • ca. 30 g getrocknete Steinpilze oder andere Pilze oder 200g frische Pilze

zum Anrichten:

  • etwas frischer Parmesan, in Späne gehobelt oder grob gerieben
  • glatte Petersilie
  • weißen Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1Die getrockneten Pilze ca. 1 Stunde in 150 bis 200 ml lauwarmem Wasser einweichen. Anschließend abgießen (das Einweichwasser auffangen) und abtropfen lassen. Sehr große Pilze grob zerkleinern. Frische Pilze putzen und grob zerkleinern.

2Risotto nach Grundrezept zubereiten. Die Pilze dabei zusammen mit dem Risotto-Reis in die Butter-Zwiebel-Mischung geben und zwei Minuten mitgaren. Etwa 150 ml des Einweichwassers zum heißen Gemüsefond geben. Dann wie im Grundrezept beschrieben fortfahren. Den fertigen Risotto mit grob gehackter Petersilie und Parmesanspänen garnieren.



Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.