Hier klicken für das Menü ...+

Schnelle Fischsuppe alla Vogelfamilie

Gepostet am 26. November 2011 von in Aus aller Welt, Fisch & Meeresfrüchte, Mediterranes, Rezepte, Suppen & Eintöpfe | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fischsuppe

Schneller kann man eine Fischsuppe wohl nicht machen. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die verwendeten Fischsorten können ganz nach Belieben gewählt und variiert werden. Der harmonische und nicht zu fischige Geschmack macht diese Suppe zudem zum Familienessen.

für 4 Personen (Hauptgericht) oder ca. 6 Personen (Vorsuppe):

  • 250 g festes weißes Fischfilet
  • (z. B. pazifischer Steinbutt)
  • 600 ml Fischfond (Glas oder Paste)
  • 1 Möhre, 4 Cocktailtomaten
  • ½ TL Fenchelsaat
  • (oder etwas frischer Fenchel)
  • 8 bis 10 cm frischer Lauch
  • 1 Schalotte, 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 gehäufter EL Creme Fraiche
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise Piment, 1 Lorbeerblatt
  • 1 Msp. Safranfäden
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer
  • ½ Tasse frisch gehackte Petersilie
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

1Fischfilet abspülen, gut trocken tupfen und in mundgerechte aber nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln. Möhre schälen und auf einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch hacken. Falls frischer Fenchel verwendet wird, diesen in feine Streifen schneiden. Lauch (am besten ein Stück aus dem hellgrünen Teil) in feine Ringe schneiden.

2In einem Suppentopf oder einen großen Kugelsauteuse 2 bis 3 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Lauch, Safran und Fenchelsaat darin zwei Minuten anschwitzen. Möhre (und ggf. frischen Fenchel) sowie das Lorbeerblatt zugeben und weitere zwei Minuten anschwitzen. Mit Fond aufgießen, Piment und etwas Meersalz zugeben. Einmal aufkochen.

3Hitze reduzieren und die Fischstücke sowie die halbierten Cocktailtomaten in den leise köchelnden Fond geben. Mit weißem Pfeffer, Cayenne-Pfeffer und Zitronensaft würzen. Den Fisch in etwa 5 Minuten leise köchelnd gar ziehen lassen. Hitzezufuhr stoppen. Suppe mit Meersalz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Die gehackte Petersilie sowie eine großzügigen EL Creme Fraiche unterrühren. Fertig.

Varianten:

Zusätzlich können einige küchenfertige Garnelen zusammen mit dem Fisch in den Fond gegeben werden. Vor Zugabe des Fonds kann man das angeschwitze Gemüse zunächst mit einem Schuss Weißwein ablöschen.



Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.