Hier klicken für das Menü ...+

Riesen-Cannelloni mit Lachs und Mangold

Gepostet am 22. Juni 2014 von in Aus aller Welt, Blog, Mediterranes, Pasta & Reis, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Pastarolle

Ob nun Riesen-Cannelloni, Pastarolle oder Pastastrudel – ich weiß es auch nicht so recht. Auf jeden Fall werden bei diesem Rezept große Nudelbahnen belegt und aufgerollt. Cannelloni im klassischen Sinne sind es nicht, zumal diese typischerweise ja mit Ragù alla Bolognese gefüllt werden. Eher handelt es sich schon um eine Art Lasagne, die nicht nicht geschichtet wird sondern gerollt. Ich habe für dieses Rezept vier Rollen in einer Form überbacken – perfekt für vier Personen. Wer es sich zutraut, kann auch keine große Teigplatte fertigen, aufrollen und diese dann in Scheiben schneiden. Der Pastateig in diesem Rezept ist übrigens – vornehmlich aus optischen Gründen – mit etwas Kurkuma gefärbt und daher so schön gelb. Für die Füllung kommt Räucherlachs und Mangold zum Einsatz, letzterer war im Garten gerade erntereif. Blattspinat eignet sich aber genau so gut.

 Zutaten für vier Personen:

  • 200 g Hartweizenmehl
  • 2 Eier Größe L
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Kurkuma (optional)
  • 250 g Räucherlachs
  • 400 ml Wasser
  • 100 ml Sahne
  • 3 El Butter
  • 3 El Mehl
  • 100 g Creme Fraiche
  • ca. 250 bis 350 g Mangold
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g milder Bergkäse oder Gouda
  • Muskatnuss
  • Olivenöl, Salz und Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • Kirchtomaten (Menge nach Belieben)
  • einige Zweige frischer Dill

Mangold

Zubereitung:

1Einen Pastateig (mit 1/2 TL Kurkuma) analog zum Grundrezept zubereiten und kühl stellen. Kurz vor der Zubereitung zu vier gleich großen Bahnen von ca. 12 cm Breite und 25 bis 30 cm Länge verarbeiten. Die Teigbahnen werden von der schmalen Seite her aufgerollt und sollten so nebeneinander in eine Auflaufform passen. Falls ihr eine Pasta-/Küchenmaschine verwendet, ist die Breite der Teigbahnen vorgegeben, sollte aber passen. Die Teigbahnen einzeln in einem sehr großen Topf in reichlich Salzwasser für 1 bis 1,5 Minuten vorgaren und auf einem ausgebreiteten Küchentuch glatt auslegen und trocknen lassen.

Gelber PastateigGelber Pastateig

2Für die Füllung den Mangold von den harten Stielen und mittleren Blattrippen befreien und in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, in Streifen geschnittene Schalotten und gehackten Knoblauch kurz andünsten. Mangoldstreifen zugeben und garen bis sie zusammenfallen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. In einem Sieb abtropfen lassen. Kirschtomaten waschen und halbieren. Lachs in einzelne Scheiben trennen, Käse reiben, Creme Fraiche mit etwas Salz verrühren. Aus je 30 g Butter und Mehl sowie Sahne und Wasser eine dicke Béchamel-Sauce zubereiten und mindestens 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Hälfte des geriebenen Käses in die heiße Béchamel-Sauce rühren und sofort weiterverarbeiten.

3Teigbahnen auf der Arbeitsfläche auslegen. Jeden Streifen dünn mit Creme Fraiche bestreichen und mit Lachsscheiben und Mangold belegen. Dabei etwa 3 cm an einer Schmalseite frei lassen. Von der anderen schmalen Seite her eng aufrollen. In eine ausreichend große Auflaufform etwas von der Sauce geben und auf dem Boden verteilen. Die Pastarollen nebeneinander hineinlegen. Mit der restlichen Béchamel übergießen, Kirschtomaten dazwischen legen und alles mit dem restlichen Käse bestreuen. Im gut vorgeheizten Ofen 35 Minuten bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) goldbraun backen. Eventuell zwischendurch mit Alufolie abdecken, wenn die Oberseite zu schnell bräunt. Vor dem Servieren mit frischem Dill bestreuen.

Pastarolle

Pastarolle

Pastarolle

Pastarolle

 

 

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.