Hier klicken für das Menü ...+

Perlhuhnbrust auf Kürbis-Chorizo-Risotto

Gepostet am 16. Februar 2014 von in Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly

Perlhuhn_Risotto

Schluss mit vegetarisch – jetzt wird’s deftig! Nach einigen ziemlich gemüselastigen Gerichten in den letzten Wochen, kommt jetzt endlich mal wieder ordentlich Fleisch auf den Teller. Einerseits in Form einer sanft gebratenen Perlhuhnbrust, andererseits mit scharfer Chorizo im cremigen Kürbis-Risotto. Die spanische Paprikawurst passt bestens zum Kürbis, zudem gibt sie dem Risotto eine schöne Farbe. Folgende Variante mit ansonsten gleiche Zutaten könnte man auch mal probieren: die Choirzo kommt nicht ins Kürbis-Risotto sondern in hauchdünnen Scheiben aufgeschnitten vor dem Braten unter die Haut der Perlhuhnbrust, die dazu mit einem Löffelstiel von einer Seite aus vorsichtig gelöst werden muss.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Perlhuhnbrüste mit Haut
  • 250 g Risottoreis
  • ca. 750 ml guter Geflügelfond
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • Olivenöl und Butter
  • 150 g Kürbis (Hokkaido)
  • 75 g Chorizo am Stück
  • etwas frischer Thymian, abgezupfte Blättchen
  • eventuell getrocknete Chiliflocken, mild

Kürbis

Zubereitung:

1Die Vorbereitungen: Kürbis schälen, entkernen und würfeln (kleiner als 1 cm). Chorizo in der selben Größe würfeln. Schalotte und Knoblauch fein hacken. Die Perlhuhnbrüste waschen, gut trocknen und ebenfalls bereit halten – noch nicht würzen. Fond erhitzen und leise köcheln lassen.

2In Orientierung am Grundrezept für Risotto bereiten wir nun einen cremigen Risotto zu: Zwiebel und Knoblauch in je 1 EL Öl und Butter hell anschwitzen, Reis dazu und 1 Minute unter beständigem Rühren mitschwitzen, mit Wein ablöschen und die ersten Kellen heißen Fond angießen, wenn der Wein fast komplett reduziert ist. Immer wieder rühren und heißen Fond nach und nach angießen, wie im Grundrezept beschrieben. Je nach Reissorte dauert dieser Vorgang insgesamt ca. 18 Minuten.

3Parallel die Chorizowürfel mit einem kleinen Schuss Olivenöl kräftig anbraten. Sobald sich ausreichend Bratfett in der Pfanne gesammelt hat, nehmen wir davon einen EL ab und gießen diesen in eine zweite Pfanne, in welcher dann dir Hühnerbrüste angebraten werden. Kürbiswürfel zur Chorizo geben, wenn diese langsam zu bräunen beginnt. Zusammen noch wenige Minuten anbraten, dann – etwa zur Hälfte der Risottokochzeit – samt Bratfett zum Risotto geben.

Chorizo

4Hühnerbrüste mit Salz und Thymian würzen und zuerst auf der Hautseite im Chorizofett anbraten, dann bei sanfter Hitze auf der anderen Seite fertig braten. Zum Schluss ggf. nochmals kurz bei starker Hitze die Haut bräunen. Wenn der Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht hat, Thymianblättchen, Parmesan und eventuell 1 TL Butter unterheben und mit den aufgeschnittenen Perlhuhnbrüsten sofort servieren. Die Perlhuhnbrüste vorher mit grobem schwarzem Pfeffer und etwas Chili würzen. Risotto bei Tisch mit ein wenig Parmesan bestreuen. Fertig.

 

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.