Hier klicken für das Menü ...+

Kabeljau & Insalata Pantesca

Gepostet am 27. Juli 2013 von in Blog, Fisch & Meeresfrüchte, Mediterranes, Salate & Fingerfood | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Kabeljau & Kartoffel-Kapern-Salat

Als die Welt am Sonntag kürzlich über die „Knospen des Windes“ berichtete – die feinsten Kapern, die auf Pantelleria, einer kleinen Insel zwischen Tunesien und Sizilien, wachsen – fiel mir das Rezept für den Salat nach Art von Pantelleria sofort ins Auge. Die Kombination aus Kartoffeln, schwarzen Oliven, Tomaten, Zwiebeln, Kräutern und eben feinen Kapern klang ziemlich lecker. Und schon der erste Versuch zeigt: sie ist es auch. Das besondere an diesem Kartoffelsalat: er kommt mit einem simplen Dressing. Nur gutes Olivenöl und ein wenig Weinessig – den Rest bringen die aromatischen Zutaten. Für diesen Salat verwendet man am besten große, in Salz eingelegte Kapern. Diese müssen vor der Verarbeitung gründlich gewässert und gut abgespült werden, schmecken aber aromatischer als die aus dem Kapernsud. Ich fand die Kombination mit einem schlichten, gebratenen Kabeljaufilet perfekt, kann mir aber auch andere Fische (z. B. gegrillten Thunfisch oder Schwertfisch) sowie ein gutes Steak sehr gut dazu vorstellen.

Zutaten für den Salat (für ca. 4 Personen):

  • 500 g kleine Kartoffeln (Drillinge o. ä.)
  • 4 Tomaten doer 12 kleine Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll Kapern in Salz
  • 1 milde Zwiebel (rot)
  • 1 Dutzend schwarze Oliven (z. B. Kalamata, ohne Stein)
  • frisches Basilikum
  • Oregano frisch oder gertocknet
  • Olivenöl
  • heller Weinessig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Kapernkartoffelsalat

Zubereitung:

1Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale kochen, dann in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Kapern in viel Wasser gut 30 Minuten wässern und dann gründlich unter fließendem Wasser abspülen. Tomaten je nach Größe vierteln oder achteln (Cocktailtomaten nur halbieren). Basilikumblätter in Streifen schneiden.

2Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen. Mit ca. 1 TL Oregano, reichlich Olivenöl, wenig Weinessig und etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz ziehen lassen.

Den Kabeljau dazu habe ich nur in etwas Olivenöl wenige Minuten gebraten und mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle gewürzt. Fertig.

 

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.