Hier klicken für das Menü ...+

Gefüllte Aubergine (Karnıyarık)

Gepostet am 2. Mai 2014 von in Aus aller Welt, Blog, Geflügel & Fleisch, Mediterranes, Rezepte | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Karniyarik

Ich bin ja noch das Nachkochrezept zum „KochDichTürkisch„-Kochbuch Sofralar schuldig. Also bitte schön: Im ersten Versuch haben wir uns an die Auberginen mit Hackfleischfüllung gewagt. Ein ähnliches Rezept kenne ich aus meinem wunderbaren Libanon-Kochbuch. Dort werden allerdings im Ofen gebackene Auberginenwürfel mit Hackfleisch vermischt. Die türkische Variante basiert auf ganzen Auberginen, die teils ausgehöhlt und der aromatisierten Hackmasse gefüllt werden. Pinienkerne und eine fruchtig-tomatige Note sind weitere Gemeinsamkeiten beider Rezepte. Während im libanesischen Rezept Tomatenmark verwendet wird, ist es hier ein Paprika-Tomatenmark namens Salça. Da ich dieses nicht im Haus hatte, habe ich einfach Tomaten- und Paprikamark gemischt. Erlaubt habe ich mir zudem weitere kleine Abweichungen von der Rezeptvorgabe: Die Menge an Paprika-Tomatenmark ist etwas höher, die Zubereitung erfolgte ohne Wasser in einer Auflaufform und nicht auf dem Backblech und zum Schluss habe ich zusätzlich Minze hinzugegeben. Das Ganze serviert mit einem Joghurt-Dip – köstlich! Dazu gab es die nun schon mehrfach bewährten Pita-Brote, die ebenfalls aus dem Libanon-Kochbuch entstammen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 nicht zu große Auberginen
  • knapp 100 ml Sonnenblumenöl
  • 40 g Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 200 g mageres Rinderhack
  • 2 rote Spitzpaprika
  • je 1 EL Tomaten- und Paprikamark
  • ca. 1 bis 1,5 TL Paprikapulver, edelsüß
  • glatte Petersilie und frische Minze (Menge nach Belieben)
  • 2 Tomaten
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:

1Auberginen waschen, trocknen und der Länge nach mit einem Sparschäler rundum jeweils 4 bis 5 breitere Streifen abschälen, sodass die Auberginen am Ende gestreift sind. Auberginen für 30 Minuten in Salzwasser legen, dann das Wasser abgießen und gut abtrocknen. Die Auberginen dann im Sonnenblumenöl rundherum anbraten, anschließend trockentupfen. Nun werden die Auberginen längs tief eingeschnitten, ohne sie zu durchtrennen. Das Innere mit einem Löffel aushöhlen, das geht besser, wenn man vorab die Konturen mit einem Messer ansticht. Die entstandenen Taschen mit Zucker bestreuen. Restliches Öl aus der Pfanne in eine ausreichend große Auflaufform geben, in die beide Auberginen aufgeklappt hineinpassen.

2Gewürfelte Zwiebeln, fein gewürfelte Paprika und fein gehackten Knoblauch in Butter anschwitzen, dann das Hackfleisch zugeben und rösten bis es zu bräunen beginnt. Tomatenmark, Paprikamark, Paprikapulver und gehackte Petersilie hinzufügen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Auberginentaschen mit einer Gabel mehrfach anstechen, Auberginen in die Auflaufform legen. Mit der Hackfleischmasse füllen (gut andrücken) und mit Tomatenscheiben belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) in ca. 20-25 Minuten fertig backen.

Karniyarik

3Auberginen vor dem Servieren mit in Streifen geschnittener Minze bestreuen. Ich empfehle dazu Pita-Brote und einen Joghurt-Dip wie im Rezept für Hähnchen-Shawarma beschrieben. Einfacher noch könnte man Joghurt mit etwas Minze, Limettensaft und einer Prise Salz verrühren.

Weitere leckere türkisch-arabische Gerichte aus Vogels Küche:

Guten Appetit!

Karniyarik

 

 

Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.