Hier klicken für das Menü ...+

Aloo Palak

Gepostet am 24. März 2013 von in Asien, Arabien, Afrika, Aus aller Welt, Rezepte, Vegetarisch | 1 Kommentar

Print Friendly

Aloo Palak - Spinat mit Kichererbsen und Kartoffeln

Aloo Palak ist ein typisch indisches Gericht aus dem Bundesstaat Punjab im Nordwesten Indiens. Es besteht aus wenigen Zutaten – hauptsächlich Spinat und Kartoffeln sowie typische Gewürze der indischen Küche – und ist sehr schnell zubereitet. Aloo Palak kann als vegetarisches Hauptgericht zusammen mit Duftreis oder Naan-Brot gegessen oder als Beilage zu Curry-Gerichten und Reis (z. B. Butter Chicken) serviert werden. Die ursprüngliche Version kommt nur mit Kartoffeln und Spinat sowie eventuell etwas Sahne aus. Ich habe eine Version nachgekocht, wie ich sie sehr gerne bei einem Punjabi-Restaurant in Düsseldorf esse und diese selbst noch etwas abgewandelt: mit Kichererbsen und etwas Kokosmilch. Schmeckt auch Kindern! Die Mengenangaben können nach Geschmack und persönlichen Vorlieben frei variiert werden!

Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht (4 Beilagenportionen):

  • 250 g frischer Blattspinat (oder TK-Blattspinat, aber kein! fertiger Rahmspinat)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 cm frischer Ingwer
  • 1 große Zwiebel
  • 2 mittelgroße festkochende Kartoffeln (ca. 250 g)
  • ca. 200 g Kichererbsen aus der Büchse
  • ca. 150 – 200 ml Kokosmilch
  • ca. 150 ml Gemüsefond
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mango Chutney, süß
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Koriandersaat, ganz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 TL Garam Masala
  • Butter oder Ghee
  • Jasmin- oder Duftreis
  • indisches Brot, z. B. Roti, NaanMango Chutney und Sambal Oelek nach Geschmack

Zubereitung:

1Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm Würfel schneiden, in Salzwasser garen bis sie fast gar sind. Kichererbsen gründlich unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Spinatblätter abzupfen und waschen. Zusammen mit grob gehackter Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in 1 EL Butter in einer großen Pfanne ca. 5 Minuten dünsten. Aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel mit dem Holzlöffel zerkleinern.

2In der Pfanne wieder 1 EL Butter zerlassen. Im Mörser grob zerstoßenen Kreuzkümmel hinzugeben und 30 Sekunden anrösten, dann den ebenfalls im Mörser zerriebenen Koriander sowie gemahlene Gelbwurz (Kurkuma) und einen TL Garam Masala hinzugeben und weitere 30 Sekunden anrösten. Spinatmischung wieder in die Pfanne geben, kurz erhitzen. Jetzt Kartoffeln und Kichererbsen hinzugeben. Mit Gemüsebrühe und ca. 2/3 der Kokosmilch aufgießen und aufkochen lassen. Tomatenmark und Chutney einrühren, mit Salz würzen und bei schwacher Hitze ca. 5 bis 10 Minuten dicklich einköcheln lassen. Eventuell mit weiterer Kokosmilch verdünnen, wenn die Mischung zu dick wird. Es sollte immer etwas Flüssigkeit in der Pfanne sein.

aloopalak4

3Abschmecken mit Salz, Garam Masala und ggf. Tomatenmark. Sofort servieren mit Jasmin-/Duftreis oder indischem Brot, z. B. Roti. Bei Tisch können nach Geschmack Mango Chutney und Sambal Oelek dazu gereicht werden.

rajita



Teile diesen Artikel auf Facebook, Google+ oder Twitter:

Facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns auf Facebook & Co. (Buttons in der Seitenleiste links)!

1 Kommentar

  1. Ein phantastisches Gericht! Meine Freundin ist Vegetarierin und Indienfan und wenn es nach ihr ginge, könnte ich das jeden Tag kochen. Ein wirklich einfaches Rezept, schnell zubereitet und unglaublich lecker. Auch wenn man Gästen mal was exotisches bieten will ist Aloo Palak dafür ideal geeignet.
    Vielen Dank noch mal für dieses absolut geniale Rezept!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vegan durch Lissabon: Richtig gut essen in Portugals Hauptstadt | vegan-sein - [...] Familie zaubern. Hauptspeisen bekommt man ab 7 Euro, Vorspeisen ab 40 Cent. Unbedingt probieren: Aloo Palak (Kartoffeln mit Spinat…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.